Nestbautrieb: die Vorbereitung auf das Baby

Kennt ihr das auch? Kaum seid ihr schwanger und die erste Euphorie ist verflogen, schon macht ihr euch Listen und Pläne, was jetzt vor der Geburt des Babys alles erledigt werden muss. Genau das wird als Nestbautrieb bezeichnet. Es kommt, wie die Wortwahl es erkennen lässt, aus der Tierwelt. Es meint den Wunsch die eigenen vier Wände für das Baby optimal zu gestalten.

Ich selbst kam damit während meiner ersten Schwangerschaft in Kontakt. Als ich mich auf der Arbeit bei einem Tee bei den Kolleginnen ausheulte, dass unsere Wohnung viel zu klein sei und dass wir kein Platz für Babybett und Wickelkommode haben… War ihre Antwort: Das ist der Nestbautrieb!

Januar 11, 2024

Eigene Erfahrung zum Nestbautrieb

Damals konnte ich damit nicht viel anfangen und informierte mich bei Google und Fachzeitschriften, was das bedeutet. Tatsächlich gibt es eine Verhaltensänderung ca. ab der Hälfte der Schwangerschaft. Die Frau wird unruhig, was die Wohnsituation betrifft und handelt. Von Bettchen aufstellen, über komplettes Kinderzimmer einrichten bis hin zu das „halbe Haus auf den Kopf zu stellen“ ist alles dabei. Bei uns war zu dem Zeitpunkt nicht viel möglich, also musste ich mich mit Babykleidung sortieren und die Erstausstattung besorgen begnügen.

Was kannst du machen um den Nestbautrieb zu stillen?

Mein Tipp ist hier definitiv den eigenen Kleiderschrank unter die Lupe zu nehmen:

    • Schicke Kleidung mit Perlen, Strasssteinchen und enganliegend, kann man getrost einmotten. Diese Sachen wirst du so schnell nicht wieder brauchen. Erstens, weil die Figur Zeit braucht, um wieder in Shape zu sein und zweitens, weil dein Neugeborenes bis ca. ein Jahr auf deinem Arm und somit in der Gefahrenzone der Perlen etc. verbringt.
    • Kleidung, die weit ausfällt und etwas länger geschnitten ist, kannst du meistens bis in die späte Schwangerschaft anziehen. Damit bekommen diese Teile eine Poleposition im Schrank. Direkt griffbereit.
    • Besorg dir ausreichend Schwangerschaftsjeans für den Ausgang und Schwangerschaftsleggins für Zuhause. Diese werden dich auch nach der Geburt eine Weile begleiten.
    • Bei den Oberteilen und Blusen kannst du nach drei Kriterien sortieren: 1. Zu klein und zu eng, das kannst du wie oben beschrieben einmotten. 2. Weit und lang, diese Sachen kannst du wahrscheinlich die komplette Schwangerschaft über tragen. 3. Mit einem großen Ausschnitt bzw. zum Aufknöpfen, diese Sachen kannst du gut für die Stillzeit gebrauchen. Diese solltest du nicht zu weit wegpacken, damit du sie schnell nach der Geburt griffbereit hast (sofern du stillen möchtest).
    • Deine Lieblingsjeans und Skinny Teile kannst du erstmal einmotten, auch die wirst du während Schwangerschaft und Stillzeit (zumindest direkt nach der Geburt) nicht brauchen.

Weitere Hilfestellungen:

Ich hoffe ich konnte dir hier ein paar nützliche Tipps geben, wie du selber auf den ersten Nestbautrieb reagieren kannst und davon sogar langfristig profitierst. Was du tatsächlich nach der Geburt des Babys brauchst, liste ich dir in meinem nächsten Artikel auf. Dort findest du auch weitere Erfahrungen, welche ich bisher mit meinen zwei Jungs machen durfte.

Hier findest du unsere Produkte

Zum Shop

Wenn wir dein Interesse geweckt haben, findest du in unserem Shop tolle Produkte, die dir in deiner Stillzeit helfen können.

Stillsamkeit für stillende Frauen